23.01.2018

Schreinerei Unifair baut Möbel mit Herz und Qualität

Jung, fair und einzigartig: Die Schreinerei Unifair verbindet höchste Schweizer Qualität mit sozialem Engagement. Das Prattler Unternehmen bietet Praktika und  Ausbildungsplätze für Jugendliche, die Schwierigkeiten haben, im Arbeitsmarkt Fuss zu fassen.

Im August 2017 nahm die Schreinerei Unifair ihren Betrieb auf als Nachfolgerin der Prattler Schreinerei Hummel. 13 Jahre betrieb Erich Hummel an der Industriestrasse 34 sein Handwerksunternehmen. Nun verkaufte er es aus Altersgründen. In der Schreinerei Unifair lebt sein Lebenswerk weiter.

Eine besondere Stärke der Schreinerei Unifair ist die Bearbeitung von individuellen Kundenwünschen: massgeschreinerte Einbauten,  Bücherregale, Türen oder Möbel. Selbstverständlich restauriert das Unifair-Team auch spezielle Kostbarkeiten oder gibt einem abgenutzten Tisch seine alte Frische zurück.

Liebe zum Holz

Geleitet wird die Schreinerei von Steffen Vocke (53). Der ausgebildete Schreinermeister verfügt neben dem beruflichen Know-how auch über ein leidenschaftliches Interesse für soziale Aufgaben. „Ich liebe die Arbeit mit Holz. Diese Haltung möchte ich weitergeben.“ Steffen Vocke bildet  Jugendliche aus, die zum Teil von der Schule geflogen sind oder aus anderen Gründen Mühe haben, eine Lehrstelle zu finden. In der Schreinerei können sie herausfinden, wo ihre Begabungen liegen. „Die Jugendlichen erleben die ganze Entstehung eines Produkts mit. Sie sehen, was sie gemacht haben. Das macht Freude und spornt an.“

Ein gutes Lernfeld für die Berufseinsteiger ist die Produktion von hochwertigen Holzschachteln, welche bereits ein Markenzeichen der Schreinerei Hummel waren. Diese Schachteln werden für die Verpackung von kostbaren Produkten aus dem Optik-Bereich verwendet. Sie können aber auch als Schmuckkästchen oder Farbstiftschachtel etc. genutzt werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Chance für Schulabbrecher

Die Schreinerei Unifair ist ein Tochterunternehmen der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL. Die Stiftung engagiert sich in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, sowie in der Wohn- und Arbeitsintegration. Prävention und soziale Integration sind ihre Kernziele. Das gilt auch für die Jugendlichen, die in der Schreinerei Unfair eine neue Chance bekommen, den Weg zu einem eigenständigen Leben zu finden.

Die Schreinerei an der Industriestrasse 34 in Pratteln nimmt gerne Aufträge entgegen. Anfragen bitte an Steffen Vocke, 061 551 30 75 steffen.vocke@unifair.ch, www.schreinerei-unifair.ch.


zurück